Gepostet von am Jun 3, 2013 in 2013 - Jahr des Reisens

Manchmal spür´ ich so viel Leid um mich herum, sehen wir Menschen keine Wege mehr. Manchmal wünsch´ auch ich mir einfach, es möge endlich endgültig vorbei sein. Dann berühre ich Mutter Erde, sehe den Himmel und, ja, auch mich. Dann weiß ich: es geht immer weiter. Und ich lächle und krempel die Ärmel hoch.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This