Eingetaucht, abgetaucht, wieder aufgetaucht

Gepostet von am Okt 6, 2015 in 2015 - Jahr des Ankommens

Eingetaucht, abgetaucht, wieder aufgetaucht

Tief getaucht Für eine Weile abgetaucht In der Vergangenheit Die in der Gegenwart Bilder in die Zukunft warf   Tief getaucht Für eine Weile abgetaucht In Gefühlen, die vergangen schienen Die nur vergraben waren Die nicht vergehen, sind sie doch nicht von dieser Welt   Tief getaucht Für eine Weile abgetaucht In altem Schmerz und Ängsten In Illusionen, die zu entlarven schwierig war In Hoffnungen und Wünschen, die es zu hinterfragen galt   Tief getaucht Für eine Weile abgetaucht Ich ahnte, wusste um so manches davon Manches war in Ansätzen klar Manches ging tiefer als gedacht   Tief getaucht...

Mehr

Inspirierende Menschen – Kim Schubert

Gepostet von am Sep 28, 2015 in 2015 - Jahr des Ankommens

Inspirierende Menschen – Kim Schubert

BeGeisterung, Visionen, LebensFreude, Mut – das ist der Stoff, aus dem viele Erfolgsgeschichten gewebt sind. Wie sieht es mit Deinem Leben aus? Spürst Du BeGeisterung, Freude? Hast Du noch Träume und den Mut, Dich für sie einzusetzen? Viele von uns sind leider schon sehr müde vom Rennen im Hamsterrad. Doch es gibt meiner Meinung nach auch noch viel mehr Menschen, die zwar um die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Probleme wissen, die aber dennoch daran glauben und auf ihre, oft sehr unkonventionelle Art daran arbeiten, das Unmögliche möglich sein zu lassen. Menschen, wie mich....

Mehr

Dünnhäutig

Gepostet von am Sep 23, 2015 in 2015 - Jahr des Ankommens

Dünnhäutig

Klingend, wie schönste Melodie Aufgeblüht, einer Blume gleich Erlaubte ich meinem Herz zu sein Bereit zu lieben, ohne Wenn und Aber Bereit zu lieben, so gut es eben kann Bereit sich zu erinnern, was vielleicht immer noch vergessen ist Es hat sich geöffnet Wieder und noch ein Stück mehr Und wurde wieder aufgerissen, zeigte alte Tränen schwer Die Noten der Melodie durcheinander gewirbelt Die Blütenblätter vom Sturm zerzaust Flach atmet es in meiner Brust, während ich verdaue was geschah Nur ein dünner Mantel bedeckt mich jetzt Durchscheinend wie altes Pergamentpapier Zu zart, zu schwach um...

Mehr

Kommunikation braucht Evolution – Raum ohne Worte

Gepostet von am Sep 16, 2015 in 2015 - Jahr des Ankommens

Kommunikation braucht Evolution – Raum ohne Worte

Heute schrieb mir eine Freundin, Träume könnten nicht sterben, nur Illusionen täten das. Träume würden sich verändern, entfalten, wenn wir dazu bereit wären. Wieso sollte ein Traum nicht sterben können? Ist ein Traum nicht nur eine bevorzugte und durch stimmigeres Empfinden untermauerte Illusion? Sind nicht beide Gefühldanken-Konstrukte und somit per se Illusion?   Wir kommunizieren uns in eine lähmende Sprachlosigkeit oder lärmendes Nichtssagen   Diese Fragen geben einigen Stoff zum Philosophieren, Debattieren, Hin- und Herwendens und Neudefinierens. Doch mir gaben sie heute andere Bilder...

Mehr

Befreiung der Liebe oder Liebe hat viele Gesichter

Gepostet von am Sep 4, 2015 in 2015 - Jahr des Ankommens

Befreiung der Liebe oder Liebe hat viele Gesichter

Gestern Morgen bin ich wie so oft meiner Intuition und meinem Selbstheiler gefolgt. Ich habe mich an meine Tastatur gesetzt, ohne wirklich zu wissen, was für ein Text am Ende entstanden sein wird. Ich kreierte einen Text über Abschied, Liebe, Träume und Scheitern. Es entstand ein Blog-Artikel, wie ich schon viele schrieb: authentisch, gefühldankenvoll, voller Fragen und Antworten und einigen Überraschungen.   Liebe, Traurigkeit, Schmerz und Opferbereitschaft   Eine Überraschung war, dass dieser Artikel nach nur einem Tag der Veröffentlichung zu den meist gelesenen meines Blogs zählt. Das...

Mehr

Wenn Träume scheitern oder Abschied von der Liebe

Gepostet von am Sep 3, 2015 in 2015 - Jahr des Ankommens

Wenn Träume scheitern oder Abschied von der Liebe

Heute ist es soweit. Ich beobachte mich und mein Befinden achtsam und liebevoll. Ich spüre, es ist etwas da, was gesehen werden will. Es ist reif. Und auf einmal weiß ich es: Es ist soweit. Heute heißt es Abschied nehmen. Aus Liebe zur Liebe gebe ich einen großen Traum auf und nehme Abschied von der einen Liebe.   Seelenbegegnung, wahre Liebe, Abgrenzung und Achterbahn   Die letzten 14 Tage waren mal wieder eine rasante Achterbahnfahrt. Da gab es ein Wiedersehen nach fünf Jahren, das viel Frieden und Gewissheit brachte. Eine Begegnung, die mir Beweis ist, dass es Verbindungen gibt, die nicht...

Mehr

Pin It on Pinterest