Jesus – eine ganz persönliche Liebe (s-Geschichte)

Gepostet von am Aug 27, 2015 in 2015 - Jahr des Ankommens | 2 Kommentare

Jesus – eine ganz persönliche Liebe (s-Geschichte)

Vor ein paar Jahren trat Jesus in mein Leben bzw. war er wohl schon immer da und ich habe ihn erst da wahrgenommen. Klingt verrückt, ist aber so. Als Atheistin aufgewachsen, mit sehr geringem Bezug zu Religionen jeglicher Art, fühlte ich mich zu Jesus schon immer auf seltsame Weise hingezogen. Vielleicht stand ich deshalb früher auf Männer mit langen Haaren? Oder klingelte diese Vorliebe nur das an, was eh schon in mir war? Als ich vor ein paar Jahren meine Spiritualität wiederentdeckte und mich obendrein aus purem Interesse mit der einen...

mehr

Begeisterung fürs Lernen – Was ist dein Motiv: Leidenschaft oder Intensität?

Gepostet von am Aug 26, 2015 in 2015 - Jahr des Ankommens | Keine Kommentare

Begeisterung fürs Lernen – Was ist dein Motiv: Leidenschaft oder Intensität?

Tust du Dinge, die dich begeistern? Ja? Herzlichen Glückwunsch! Es ist großartig, begeisterungsfähig zu sein! So wie wir als Kinder waren, da uns ein Schmetterling in völlige Verzückung versetzen konnte und wir ihm stundenlang auf einer Wiese hinterher gerannt sind, nur um staunend stehen zu bleiben, setzte er sich für einen kurzen Augenblick auf eine Blume. Ich liebe es, begeistert zu sein. Ich liebe es, wenn Dinge, Themen, Begegnungen voller Geist sind und meinen Geist nähren. Doch wie in allem steckt auch hier der Geist bzw. Dämon im...

mehr

Der Weg der Träume oder Aufgeben aus Angst gilt nicht

Gepostet von am Aug 24, 2015 in 2015 - Jahr des Ankommens | 3 Kommentare

Der Weg der Träume oder Aufgeben aus Angst gilt nicht

Wie groß ist dein Wunsch, dir einen oder mehrere bestimmte Träume zu erfüllen? Wie weit zu gehen bist du bereit für deine Träume? Wie viele Versuche bist du bereit zu unternehmen, um ans Ziel zu kommen? Wie sehr akzeptierst du, dass Misserfolge zum Weg dazu gehören? Wie bereit bist du, deinem Traum zu folgen, auch wenn es mal weh tut? Wie bereit bist du, über deine Grenzen zu gehen?   Mit staunenden Augen und Fragen zum Traum   Diese und andere Fragen stelle ich mir immer wieder auf meinem Weg. Ich hinterfrage meine Träume, definiere sie um...

mehr

Tango im Ballhaus „Erde“ oder Kennst du deine Melodie?

Gepostet von am Aug 19, 2015 in 2015 - Jahr des Ankommens | Keine Kommentare

Tango im Ballhaus „Erde“ oder Kennst du deine Melodie?

  Schwingungen und ein eigenes Seelenlied   Es gibt Meinungen, die besagen, alles ist Schwingung, ist Energie. Es gibt Naturvölker, die davon überzeugt sind, dass jeder Mensch ein eigenes Seelenlied hat, das die Mutter noch vor der Zeugung des Kindes in Stille erlauscht. Wenn sie das Lied gehört hat, geht sie nach Hause und bringt es dem Mann und der Gemeinschaft bei. Dann erst vollziehen sie die Zeugung. Während der gesamten Schwangerschaft singen sie die empfangene Melodie und sorgen dann mit der gesamten Gemeinschaft dafür, dass der neue...

mehr

Wächst du noch oder reifst du schon? oder Gespräch mit einem Kind

Gepostet von am Jul 29, 2015 in 2015 - Jahr des Ankommens | Keine Kommentare

Wächst du noch oder reifst du schon? oder Gespräch mit einem Kind

Dialog mit dem inneren Kind   Heute stellt mir mein inneres Kind beim Abwasch eine interessante Frage. Ich, eine erwachsene Frau, spüle die Gläser und Teller. Neben mir steht ein Kind, das mir ungefähr bis zur Hüfte reicht, sich mit den Händen an der Spüle festhält und mir fröhlich bei meinem Tun zuschaut. Auf einmal hebt es den Kopf und sieht mich mit seinen großen Knopfaugen an und fragt mich: Warum haben die Menschen so große Angst vorm Tod? Ich lasse die Frage einen Moment im Raum stehen, gebe ihr Zeit sich zu entfalten, lasse...

mehr

Aschenputtel mit Burn-Out oder Wenn Träume wieder fliegen lernen

Gepostet von am Jul 28, 2015 in 2015 - Jahr des Ankommens | 4 Kommentare

Aschenputtel mit Burn-Out oder Wenn Träume wieder fliegen lernen

Ein Dank an zwei tolle Bloggerinnen   Ich lese mich gerade wieder durch den Blog von Isa und Belle und bin auf einen wundervollen Artikel zum Thema Trauer gestoßen. (Lesen lohnt sich!) Während ich diesen Artikel lese und auf mich wirken lasse, klärt sich in mir etwas. Das Thema „Kinderwunsch“ bzw. die „ungewollte Kinderlosigkeit“ nehmen nach Außen einen Großteil des Lebens der beiden ein. Zum einen, weil sie viel in die Erfüllung des Wunsches investiert haben und ebenso viel zu verarbeiten haben, währenddessen und danach. Eben wird mir klar,...

mehr

Vom Reichtum der Unterschiede oder Leben ist die Aneinanderreihung von Momenten

Gepostet von am Jul 24, 2015 in 2015 - Jahr des Ankommens | 2 Kommentare

Vom Reichtum der Unterschiede oder Leben ist die Aneinanderreihung von Momenten

Die Momente, da mir klar wurde/wird: Jedes Lästern über einen anderen ist Umweltverschmutzung. Jedes Vorurteil ist Angst und Mindfuck. Jeder Form der Gewalt liegt immer die Abwesenheit von Liebe zugrunde. Ein abweisender Blick könnte ein Hilferuf sein. Ein Lachen muss nicht Fröhlichkeit bedeuten, sondern kann ein Ausdruck für unterdrückte Traurigkeit sein. Jedes „Ach hätte ich doch…“ kann mit einem „Jetzt tue ich es…“ Ausgleich finden. Still sein und schweigen sind verschiedene Dinge. Manchmal öffnen Worte Welten und manchmal...

mehr

Fluch, Drama und Karma oder Praktizierte LebensKunst in vier Teilen – Teil IV

Gepostet von am Jul 23, 2015 in 2015 - Jahr des Ankommens | 2 Kommentare

Fluch, Drama und Karma oder Praktizierte LebensKunst in vier Teilen – Teil IV

zu Teil III Dankbarkeit statt Verdammnis und eine Familiengeschichte   Ich kam auch in den dunkelsten Augenblicken nicht auf die Idee, den Menschen zu verdammen, der Auslöser für all das war. In hellen Momenten dankte ich ihm sogar, dass er mir diese Themen erneut präsentierte. Und ich dankte mir, so wach und offen für die Dinge zu sein. Ich hatte zwischendrin immer wieder das Gefühl, sogenannte karmische Themen zu lösen, nicht nur für mich, auch auf Familienebene. Fast alle Frauen meiner Familie wurden von ihren Männern im Stich gelassen...

mehr

Fluch, Drama und Karma oder Praktizierte LebensKunst in vier Teilen – Teil III

Gepostet von am Jul 22, 2015 in 2015 - Jahr des Ankommens | Keine Kommentare

Fluch, Drama und Karma oder Praktizierte LebensKunst in vier Teilen – Teil III

zu Teil II Hingabe ist Aufgabe, nicht aufgeben   Mir ist bisher nichts im Leben begegnet, das von mir Selbstaufgabe erfordert hätte. Ich nahm viele Jahre an, es müsse so sein, doch da habe ich Hingabe mit Selbstaufgabe verwechselt. Und obendrein den Sinn nicht richtig begriffen. Selbstaufgabe hat für mich etwas mit Opfer zu tun. Und wo ein Opfer, da ein Täter. Und wer dieses Spiel mitspielt und Opfer ist, war oder wird auch Täter sein. Das ist für mich mittlerweile so angestaubt und überholungsbedürftig. Hingabe ist etwas, das ich mit einer...

mehr

Fluch, Drama und Karma oder Praktizierte LebensKunst in vier Teilen – Teil II

Gepostet von am Jul 21, 2015 in 2015 - Jahr des Ankommens | Keine Kommentare

Fluch, Drama und Karma oder Praktizierte LebensKunst in vier Teilen – Teil II

zu Teil I Trotz Unklarheit so viele Handlungsmöglichkeiten   Ich könnte das alles nun auf sich beruhen lassen und zur Tagesordnung übergehen. Doch das würde dazu führen, dass es mir immer wieder passiert und obendrein öfter und heftiger. Ich könnte mit dem Finger auf den anderen zeigen und mich davon freisprechen, überhaupt etwas damit zu tun zu haben, was völliger Unsinn wäre. Ich könnte die Verantwortung für die komplette Situation übernehmen, was ähnlicher Blödsinn wäre, denn es gehören immer wenigstens zwei dazu. Mich interessieren in...

mehr

Pin It on Pinterest