Von Glaube und Religion oder Mein Leuchtturm

Gepostet von am Aug 10, 2016 in 2016 - Jahr des Aufblühens | Keine Kommentare

Von Glaube und Religion oder Mein Leuchtturm

Jeder von uns glaubt an etwas. Doch wann wurde aus unserem Glauben diese eierlegende Wollmilchsau, wurde daraus so oft lebensverachtende Religion? Warum ist Glaube nicht gleich Religion und nicht jeder, der sich religiös wähnt, wirklich gläubig?   Zu glauben ist schwer, nichts zu glauben ist unmöglich. – Victor Hugo   Wir glauben an verschiedene Götter, an Engel und Einhörner, daran, dass der BVB Deutscher Meister wird oder der nächste Interessent endlich der Prinz mit Pferd ist. Wir glauben an das Gute im Menschen, das unendliche...

mehr

Fragmente VI

Gepostet von am Aug 4, 2016 in 2016 - Jahr des Aufblühens | Keine Kommentare

Fragmente VI

Ich laufe neben ihm her und während ich ein paar Tränen hochkommen spüre, folgen meine Blicke den Wolken, die über die sanften Hügel am Horizont ziehen. Sein Blick schweift durch den Wald, an dem wir gerade vorbei laufen. Ich spüre, dass er sich mit diesem emotionalem Schweigen etwas unwohl fühlt. Noch weiß er nicht, was mich beschäftigt, doch er ist geduldig genug, mir Zeit zu geben. Ich schlucke den Kloß im Hals runter und erzähle ihm, dass ich gerade sehr traurig bin. Weil ich noch immer allein durchs Leben gehe. Weil es mit ein paar...

mehr

Fragmente V

Gepostet von am Aug 4, 2016 in 2016 - Jahr des Aufblühens | Keine Kommentare

Fragmente V

„Wann hört das endlich auf?“ fragt sie mich mit verzweifeltem Ausdruck in den Augen. „Was meinst du? Das Streiten, den Krieg, all das Unrecht auf der Welt?“ Leise nickend senkt sie den Kopf. Ich nehme ihre Hand in die meine und streichle sanft über ihre warme Haut. „Es hört nicht auf.“, spreche ich mit leiser Stimme weiter. „All das gehört zu unserem Hiersein. Vielleicht nicht für immer, aber jetzt. Und sieh, das ist nicht alles. Dazu gehören auch das Lachen, das Lieben und das Schöne. Dazu gehören...

mehr

Die Welt ist ein Irrenhaus und jeder von uns hat seinen Anteil

Gepostet von am Jul 16, 2016 in 2016 - Jahr des Aufblühens | Keine Kommentare

Die Welt ist ein Irrenhaus und jeder von uns hat seinen Anteil

Ich weiß nicht, was gut und richtig ist, weiß maximal nur, was sich für mich gerade in dem Moment so anfühlt. Ich habe Ideen von einer besseren, friedlicheren Welt, in der Menschen sich keine Gewalt antun und jedes andere Lebewesen ebenso wertvoll zu schätzen wissen wie sich selbst. Viel zu oft fehlen mir Taten, ergreife ich gefühlt zu wenige Möglichkeiten, diese Welt aktiv zu einem besseren Ort zu machen, also sie, die große Welt da draußen. In mir, mit mir arbeite ich jeden Tag, manchmal bis zur Erschöpfung, ohne zu bemerken, dass ich mich...

mehr

Freiwillige Feuerwehr oder Gutes tun, aber wie?

Gepostet von am Jul 11, 2016 in 2016 - Jahr des Aufblühens | Keine Kommentare

Freiwillige Feuerwehr oder Gutes tun, aber wie?

Freiwillige Feuerwehr – Kameradschaft, die Leben retten kann   Ich werde immer wieder gefragt, wie man Gutes tun und seinem Dasein einen Sinn geben kann. Möglichkeiten gibt es unzählige, weshalb manche/r vielleicht auch gar nicht so recht weiß, welche nun die passende ist. Eine sehr bodenständige, sinnvolle, manchmal gar lebensrettende Möglichkeit ist die Mitarbeit bei der (Freiwilligen) Feuerwehr. Ich selbst bin seit kurzem aktives Mitglied und habe schon mit viel Freude eine Menge Zeit in die Ausbildung, Übungen und das Zusammensein mit den...

mehr

Ein Funken Hoffnung

Gepostet von am Mai 16, 2016 in 2016 - Jahr des Aufblühens | Keine Kommentare

Ein Funken Hoffnung

Ich bin es leid zu hoffen, dass wir Menschen das Ruder noch rumreißen können. Ich bin es leid zu hoffen, dass wir, diese große Masse von egozentrischen, egoistischen, narzisstischen, achtlosen, bewusstlosen und doch so wundervollen Wesen, aufhören, an dem Ast zu sägen, auf dem wir alle sitzen. Ich bin es leid zu hoffen, dass wir es schaffen, von diesem Baum herabzusteigen, um wieder mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen, anstatt uns in irrwitzigem Aktionismus oder komatöser Trägheit zu streiten, welches Werkzeug zum Sägen nun das bessere...

mehr

Sie liebt ihn, er liebt sie nicht…

Gepostet von am Mai 11, 2016 in 2016 - Jahr des Aufblühens | 2 Kommentare

Sie liebt ihn, er liebt sie nicht…

Wer von uns kennt es nicht, hat es nicht schon einmal erlebt? Da ist diese Frau, dieser Mann, bei der oder dem einem das Herz bis zum Hals schlägt und es ganz weit wird. Die oder den wir so gern näher kennenlernen wollen oder schon so gut (zu) kennen (meinen), dass wir für immer, wenigstens ganz lange, mit ihr, ihm zusammen sein wollen. Es könnte alles so schön sein, wenn die oder der andere ähnliche Gefühle hätte. Kurzum, wer von uns war nicht schon einmal „unglücklich“ oder besser einseitig verliebt?   Es gibt viele Wege nach Rom   Meistens...

mehr

Tanz der Elemente

Gepostet von am Mai 10, 2016 in 2016 - Jahr des Aufblühens | Keine Kommentare

Tanz der Elemente

Ich spüre heute ganz deutlich den Rebell in mir, das Zerstörerische, das Altes niederreißen will, um es neu aufzubauen. Ich spüre Wut, tobende Trauer und meine Fäuste wollen auf irgendetwas einschlagen. Ebenso kraftvoll spüre ich die unfassbar starke Liebe für alles und jeden in mir, die recht klar entscheidet, was zerstört werden soll, wer ein gepflegtes „Fuck you“ gesagt bekommen muss, um sich auf sich selbst zu besinnen. Ich spüre eine unglaubliche Kraft zu vergeben und auch die Weisheit, nicht jeden, dem ich vergebe und den...

mehr

Muttertag

Gepostet von am Mai 10, 2016 in 2016 - Jahr des Aufblühens | Keine Kommentare

Muttertag

Heute zolle ich allen Frauen meinen Respekt. Es war und ist nicht leicht, wahrhaft weiblich zu sein oder erst einmal für sich zu definieren, was das ist, um es dann leben zu können. Da hat wohl jede/r andere Vorstellungen, ganz zu schweigen von gesellschaftlichen, religiösen oder anderen Konditionierungen. Mein Respekt gilt Frauen im Allgemeinen und mein Dank besonders all jenen Frauen, die bisher in meinem Leben eine Rolle spielten. Ihr ward mir durchweg Lehrerinnen und so manche von Euch ist mittlerweile gar meine Freundin. Ein liebevoller...

mehr

Vatertag – Christi Himmelfahrt

Gepostet von am Mai 10, 2016 in 2016 - Jahr des Aufblühens | Keine Kommentare

Vatertag – Christi Himmelfahrt

Heute zolle ich allen Männern meinen Respekt. Es war und ist nicht leicht, wahrhaft männlich zu sein oder erst einmal für sich zu definieren, was das ist, um es dann leben zu können. Da hat wohl jede/r andere Vorstellungen, ganz zu schweigen von gesellschaftlichen, religiösen oder anderen Konditionierungen. Mein Respekt gilt Männern im Allgemeinen und mein Dank besonders all jenen Männern, die bisher in meinem Leben eine Rolle spielten. Ihr ward mir durchweg Lehrer und so mancher von Euch ist mittlerweile gar mein Freund. Ein liebevoller Gruß...

mehr

Pin It on Pinterest